Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 27.03.2021 > Der Traum vom Schloss ist gerettet...
Logo Hamburger Morgenpost

Der Traum vom Schloss ist gerettet

Hamburger Morgenpost

Das Problem: Ein Denkmal, das nicht genutzt wird, kann aber auch nicht erhalten werden. Helge Hager VON RUTH WARZELHAN Wenn man die kleine Burg Henneberg sieht, fühlt man sich gleich ein wenig ins Mittelalter zurückversetzt. Die Burg, die sogar einen eigenen Wachturm besitzt, steht auf einem Hügel, das Gemäuer mit den Zinnen lässt an die Zeit von Ritter und Burgfräulein zurückdenken. Dabei stammt "die kleinste Burg der Welt", wie Inhaber Helge Hager sie liebevoll nennt, überhaupt nicht aus dem Mittelalter. Und ihre Zukunft war lange ungewiss. 2013 kaufte das Ehepaar Hager das kuriose Gebäude. Für die beiden ist das Alsterschlösschen ein "Ort ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Der Traum vom Schloss ist gerettet erschienen in Hamburger Morgenpost am 27.03.2021, Länge 406 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Der Traum vom Schloss ist gerettet
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 27.03.2021
Wörter: 406
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Kulturpolitik , Architektur , Tourismus , Zukunftsforschung
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH