Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 27.03.2021 > Corona Die Infektionen steigen - auch bei den Jüng...
Logo Hamburger Morgenpost

Corona Die Infektionen steigen - auch bei den Jüngsten. Was das bedeutet

Hamburger Morgenpost

VON JESSICA KRÖLL Immer mehr Corona-Infektionen - und eines fällt auf: Immer mehr jüngere Menschen werden positiv auf das Virus getestet. In Hamburg sind inzwischen elf Kitas wegen Corona-Fällen geschlossen. Bisher lautete die Frage: Wie können wir die Alten schützen? Jetzt muss sie heißen: Wie können wir die größtmögliche Sicherheit für Kinder, Eltern, Erzieher und Lehrer gewährleisten? 21573 neue Corona-Infektionen wurden gestern bundesweit vom RKI gemeldet - vor einer Woche waren es noch rund 17500. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf 119,1, in Hamburg liegt sie derzeit sogar bei 136,1. Und auch bei Kindern und Jugendlichen unter 15 Jahren steigen ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Corona Die Infektionen steigen - auch bei den Jüngsten. Was das bedeutet erschienen in Hamburger Morgenpost am 27.03.2021, Länge 866 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Corona Die Infektionen steigen - auch bei den Jüngsten. Was das bedeutet
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 27.03.2021
Wörter: 866
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Krankheit , Kind , Schule , Zivilschutz
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH