Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 27.03.2021 > Blankenburg: Geheimtipp im Harz...
Logo Hamburger Morgenpost

Blankenburg: Geheimtipp im Harz

Hamburger Morgenpost

Zwischen Teufelsmauer, Barockgarten, Schloss und der Ruine Regenstein befindet sich das vielleicht am besten gehütete Geheimnis der Harzes: das Örtchen Blankenburg. Der Autor dieser Zeilen fährt jedes Jahr mindestens ein Mal dorthin - hier verrät er Ihnen warum. Blankenburg hat als touristisches Ziel ein Problem: Es liegt ziemlich genau zwischen Wernigerode und Quedlinburg. Die beiden Orte am Nordrand des Harzes haben sich seit der Wende zu den absoluten Top-Zielen entwickelt. Auf dem Marktplatz von Wernigerode herrscht an Sommer-Wochenenden ein Gedränge wie auf dem Isemarkt. Und seit Quedlinburg Weltkulturerbe ist, strömen sowieso Besucher aus der ganzen Welt herbei. Warum also sollte ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Blankenburg: Geheimtipp im Harz erschienen in Hamburger Morgenpost am 27.03.2021, Länge 513 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Blankenburg: Geheimtipp im Harz
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 27.03.2021
Wörter: 513
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Urlaub , Stadt , Baudenkmal , Denkmal
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH