Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 27.03.2021 > "Wer es schafft, Fehler einzugestehen, zeigt damit...
Logo Hamburger Morgenpost

"Wer es schafft, Fehler einzugestehen, zeigt damit echte Stärke!"

Hamburger Morgenpost

Solange es nicht genügend Petra Jentsch Merkel kippt die "Osterruhe" Frau Merkel hat die alleinige Verantwortung für eine vermeintlich fehlerhafte Entscheidung übernommen. Wie viele Politiker/innen saßen mit ihr am runden Tisch, als diese Maßnahmen beschlossen wurden?! Wer es schafft, seine Fehler einzugestehen und diese dann auch noch öffentlich zu machen, zeigt damit echte Stärke. "Der einzige Mensch, der sich niemals irrt, ist ein Mensch, der nie etwas tut."- sagte schon Johann Wolfgang von Goethe.Jörg Kuhn Der Vorschlag der sogenannten "Osterruhe" hat mir vor allem gezeigt, wie weit unsere "Volksvertreter" sich von der Lebenswirklichkeit und der Realität der Menschen entfernt haben! E ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

"Wer es schafft, Fehler einzugestehen, zeigt damit echte Stärke!" erschienen in Hamburger Morgenpost am 27.03.2021, Länge 837 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: "Wer es schafft, Fehler einzugestehen, zeigt damit echte Stärke!"
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 27.03.2021
Wörter: 837
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Krankheit , Wirtschaftspolitik , Zivilschutz , Arbeit und Sozialstaat
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH