Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 24.03.2021 > Muss der "Prügelprinz"jetzt in den Knast?...
Logo Hamburger Morgenpost

Muss der "Prügelprinz"jetzt in den Knast?

Hamburger Morgenpost

Wels - Ist für Ernst August bald Schluss mit lustig? Der "Prügelprinz", der immer wieder durch Ausraster in den Schlagzeilen landet, muss sich seit gestern vor Gericht verantworten. Grund: Im vergangenen Sommer soll er mehrfach heftigst ausgerastet sein. Für den aufbrausenden Welfen-Chef könnte das böse ausgehen: Ihm drohen mehrere Jahre Haft! Angeklagt ist der 67-Jährige wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt, schwerer Körperverletzung, gefährlicher Drohung und Nötigung. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Hannover-Prinz vor, sich im vergangenen Juli durch Alkohol und Medikamente in einen "die Zurechnungsfähigkeit ausschließenden Rausch" gebracht zu haben - und in dieser Verfassung dann das Haushälterpaar seines österreichischen Jagdhauses ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Muss der "Prügelprinz"jetzt in den Knast? erschienen in Hamburger Morgenpost am 24.03.2021, Länge 427 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Muss der "Prügelprinz"jetzt in den Knast?
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 24.03.2021
Wörter: 427
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Adel , Kriminalität , Prozess , Ernst August, Prinz von Hannover
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH