Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 24.03.2021 > Diese Mieter kämpfen um ihre Wohnungen...
Logo Hamburger Morgenpost

Diese Mieter kämpfen um ihre Wohnungen

Hamburger Morgenpost

VON THOMAS HIRSCHBIEGEL "Spekulant, wir ekeln dich raus", "Finger weg!" oder "Wir sind unverkäuflich" - die Balkone der Häuserzeile am Kleinen Schäferkamp 16 a-e sind gespickt mit Protest-Bannern. Hier leben rund 100 Menschen in 51 Wohnungen. Im Mai ist die Zwangsversteigerung anberaumt und die Bewohner befürchten, in die Hände von Spekulanten zu fallen. Doch kampflos wollen sie den bezahlbaren Wohnraum nicht aufgeben. Das urige Kopfsteinpflaster des kleinen Abzweigs hinter dem Mini-Restaurant "Williamine" dürfte noch aus der Bauzeit der charmanten fünf Häuser sein: 1880-89. Im Zweiten Weltkrieg schlug im Hof eine Bombe ein, zerstörte ein Wohngebäude. Nach dem Krieg kaufte ein ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Diese Mieter kämpfen um ihre Wohnungen erschienen in Hamburger Morgenpost am 24.03.2021, Länge 547 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Diese Mieter kämpfen um ihre Wohnungen
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 24.03.2021
Wörter: 547
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Wohnungsbau-Sozialwohnung , Immobiliensanierung , Mietrecht , Städtebau
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH