Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 19.03.2021 > Spahns Masken-Irrsinn: Wurden Milliarden Euro verp...
Logo Hamburger Morgenpost

Spahns Masken-Irrsinn: Wurden Milliarden Euro verpulvert?

Hamburger Morgenpost

Da wurden die Apotheken von der Politik in der Organisation komplett hängen gelassen. Ramona Kottke, Apothekerin VON HANNAH BORWITZKY UND ANN-CHRISTIN BUSCH Sechs Euro vom Bund, einen Euro im Einkauf - dank der bundesweiten Verteilaktion von FFP2-Masken sollen Apotheken ein Vermögen geschenkt bekommen haben. Das hat eine Recherche von WDR, NDR und "Süddeutscher Zeitung" ergeben. In der MOPO wehren sich Hamburger Apotheker entschieden gegen diese Rechnung. "Ich finde das Prinzip der Ausgabe ja richtig, aber es kam alles sehr spontan. Da wurden die Apotheken von der Politik in der Organisation komplett hängen gelassen", sagt Ramona Kottke, Inhaberin der Apotheke am Paulinenplatz auf ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Spahns Masken-Irrsinn: Wurden Milliarden Euro verpulvert? erschienen in Hamburger Morgenpost am 19.03.2021, Länge 576 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Spahns Masken-Irrsinn: Wurden Milliarden Euro verpulvert?
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 19.03.2021
Wörter: 576
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Medizin , Zivilschutz , Arbeit und Sozialstaat , Spahn, Jens
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH