Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 17.03.2021 > Sternschanze und Holstenstraße: Verschwinden diese...
Logo Hamburger Morgenpost

Sternschanze und Holstenstraße: Verschwinden diese Haltestellen?

Hamburger Morgenpost

Es könnte das anspruchsvollste Infrastruktur-Projekt werden, das Hamburg seit vielen Jahrzehnten gesehen hat: Nach Plänen des Bundes soll die Stadt einen weiteren City-Tunnel bekommen. Erste vorsichtige Kostenrechnungen: drei Milliarden Euro. Der Tunnel könnte weitreichende Konsequenzen haben - die S-Bahn-Stationen Sternschanze und Holstenstraße wären passé. Schon im November vergangenen Jahres legte das Verkehrsministerium ein erstes Konzeptpapier vor, das den Mega-Tunnel und dessen Verlauf umriss. Nötig macht die Pläne der sogenannte "Deutschlandpakt". Ab 2030 sollen bundesweit die Hauptverbindungen zwischen den großen deutschen Städten alle 30 Minuten bedient werden, dafür wären aber auch Umstellungen in Hamburg nötig. Gerade der notorisch überlastete Hauptbahnhof müsste ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Sternschanze und Holstenstraße: Verschwinden diese Haltestellen? erschienen in Hamburger Morgenpost am 17.03.2021, Länge 450 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Sternschanze und Holstenstraße: Verschwinden diese Haltestellen?
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 17.03.2021
Wörter: 450
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Straßenverkehr , Verkehrspolitik , Bauen und Wohnen , Bahnhof
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH