Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 17.03.2021 > Open Airs Ticketbesitzer haben oftmals Anrecht auf...
Logo Hamburger Morgenpost

Open Airs Ticketbesitzer haben oftmals Anrecht auf Zurückerstattung des vollen Eintrittspreises

Hamburger Morgenpost

VON TILL STOPPENHAGEN Nach den coronabedingten Absagen von sieben großen Sommer-Open-Airs stellt sich für viele Ticketkäufer die Frage, wie sie ihr Geld zurückbekommen. Die MOPO hat Rechtsanwalt Thomas Laske von der Verbraucherzentrale Hamburg gefragt. Bei Veranstaltungen, die im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurden, gab es eine Sonderregelung. Viele Ticketinhaber fragen sich nun, welche Rechte sie haben, wenn auch der Ersatztermin in diesem Jahr ausfällt. Anwalt Laske verweist auf das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie, das am 20. Mai 2020 in Kraft getreten ist: "Veranstalter von Musik-, Kultur-, Sport- oder sonstigen Freizeitveranstaltungen sowie Betreiber von Freizeiteinrichtungen dürfen danach ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Open Airs Ticketbesitzer haben oftmals Anrecht auf Zurückerstattung des vollen Eintrittspreises erschienen in Hamburger Morgenpost am 17.03.2021, Länge 501 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Open Airs Ticketbesitzer haben oftmals Anrecht auf Zurückerstattung des vollen Eintrittspreises
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 17.03.2021
Wörter: 501
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Krankheit , Rechtsgebiet , Reiserecht , Verbraucher und Verbraucherschutz
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH