Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 17.03.2021 > Erleichterung nach dem Schock: HSV darf spielen!...
Logo Hamburger Morgenpost

Erleichterung nach dem Schock: HSV darf spielen

Hamburger Morgenpost

Der Schreck beim HSV saß tief am Montagnachmittag. Wegen eines Corona-Verdachtsfalles waren die Einheit abgesagt und die Profis nach Hause geschickt worden. Am gestrigen Dienstag wurde erneut getestet, die Infektion von Simon Terodde bestätigt. Wenig später gab das Gesundheitsamt Altona aber das Go für den Trainingsbetrieb der restlichen Mannschaft. Damit ist auch klar, dass das Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim am Samstag (13 Uhr) stattfinden kann. Schon am gestrigen Nachmittag konnte Daniel Thioune (46) sein Team (bis auf Terodde) wieder auf dem Trainingsplatz versammeln. Nachdem am Montag alle Profis zunächst im Drive-in-Verfahren per Schnell- und schließlich auch per Labortest ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Erleichterung nach dem Schock: HSV darf spielen erschienen in Hamburger Morgenpost am 17.03.2021, Länge 437 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Erleichterung nach dem Schock: HSV darf spielen
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 17.03.2021
Wörter: 437
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Fußball , Krankheit , Zivilschutz , Terodde, Simon
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH