Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 12.03.2021 > Schlägerei Immer wieder sorgen Jugendliche für Ärg...
Logo Hamburger Morgenpost

Schlägerei Immer wieder sorgen Jugendliche für Ärger: Corona lockt "andere Klientel" in die City

Hamburger Morgenpost

VON RÜDIGER GÄRTNER UND DANIEL GÖZÜBÜYÜK Ärger, Gewalt, Belästigungen - und jetzt ein Wachmann im Koma: Was ist da los an der Europa-Passage in der Hamburger Innenstadt? Vor wenigen Tagen ist hier ein Wachmann nach einer Auseinandersetzung ins Koma gefallen. Anlass der Schlägerei laut Polizei-Ermittlungen: Security-Männer hatten eine Gruppe Jugendlicher aufgefordert, die Tunnelanlagen zum Bahnhof Jungfernstieg zu verlassen, da sie die Corona-Regeln nicht einhielten und rauchten. Kein Einzelfall: Immer wieder fallen rund um das Einkaufszentrum Gruppen von Jugendlichen durch Belästigungen von Passanten auf. Schon seit 2015 hat die Polizei zunehmende Probleme mit Straftaten in dem Bereich ausgemacht. Das Management des Centers ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Schlägerei Immer wieder sorgen Jugendliche für Ärger: Corona lockt "andere Klientel" in die City erschienen in Hamburger Morgenpost am 12.03.2021, Länge 556 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Schlägerei Immer wieder sorgen Jugendliche für Ärger: Corona lockt "andere Klientel" in die City
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 12.03.2021
Wörter: 556
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Krankheit , Branchenanalyse , Jugendkriminalität , Zivilschutz
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH