Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 12.03.2021 > "Liebes Sturmtief Klaus, bitte fege die dritte Cor...
Logo Hamburger Morgenpost

"Liebes Sturmtief Klaus, bitte fege die dritte Coronawelle einfach weg!"

Hamburger Morgenpost

Warum unterhalten Profivereine Nachwuchszentren, wenn die Spieler doch von außerhalb eingekauft werden? Joachim Timm Korruption in der CDU Laschet (CDU-Vorsitzender) und Brinkhaus (CDU-Fraktionsvorsitzender) haben ihre Bundestagskollegen aufgefordert, sich bis Freitagabend zu ihrer Rolle bei Corona-Beschaffungsmaßnahmen zu äußern. Was soll das bringen? Ich nehme an, die machen dann den Barschel: "Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort." Paul Korf Dritte Coronawelle Der Leiter des Robert-Koch-Instituts, Prof. Lothar Wieler, verkündet: "Die dritte Coronawelle hat in Deutschland bereits begonnen." Und wie lautet die Corona-Strategie des Merkel′schen und Spahn′schen Corona-Kabinetts? Lockdown lockern, schnell testen ohne genügend Tests und Durchimpfen im Schneckentempo? Liebes Sturmtief Klaus, bitte fege die ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

"Liebes Sturmtief Klaus, bitte fege die dritte Coronawelle einfach weg!" erschienen in Hamburger Morgenpost am 12.03.2021, Länge 885 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: "Liebes Sturmtief Klaus, bitte fege die dritte Coronawelle einfach weg!"
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 12.03.2021
Wörter: 885
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Krankheit , Innenpolitik und Staat , Zivilschutz , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH