Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 06.03.2021 > Neues Leben in alten Hallen...
Logo Hamburger Morgenpost

Neues Leben in alten Hallen

Hamburger Morgenpost

VON ANKE GEFFERS Gas- und Eisenwerk, Kleinbetriebe und größere Gewerbeanlagen - Bahrenfeld entwickelte sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem Industriestandort. Jetzt werden im Stadtteil aus den alten Hallen schicke Wohn- und Büroquartiere. Wir schauen uns den gelungenen Wandel auf einem etwa dreistündigen Spaziergang an. Kraftwerk und Kaffee Kaffeegeruch in der Luft, ein guter Start für eine Stadtteilerkundung. Vom Bahnhof Diebsteich sind wir der Schleswiger Straße nach links ein Stück gefolgt und bei der Rösterei "Becking" gelandet. Kaffee trinken, Kaffee kaufen, beides ist möglich. Gegenüber liegt das "Kraftwerk". Vom ersten Bahnkraftwerk in Deutschland, das beispielsweise die Altonaer Hafenbahn mit Strom versorgte, s ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Neues Leben in alten Hallen erschienen in Hamburger Morgenpost am 06.03.2021, Länge 409 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Neues Leben in alten Hallen
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 06.03.2021
Wörter: 409
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Agrarwirtschaft und Ernährung , Branchenanalyse , Gastronomie , Städtebau
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH