Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 06.03.2021 > Monopoly im echten Leben...
Logo Hamburger Morgenpost

Monopoly im echten Leben

Hamburger Morgenpost

Mit Aktien kann man viel Geld verdienen - aber genauso kann man eine Menge Geld verlieren. Soll ich mich trotzdem trauen? Und ist es nicht längst zu spät zum Einsteigen? OMR-Gründer Philipp Westermeyer (41) erklärt jeden Samstag in der MOPO aktuelle Themen und Trends an der Börse. Diesmal geht′s unter anderem um Zinsangst, Hafermilch und eine beliebte Gemeinschaftskarte bei Monopoly. 1 . Zinsangst: Senkt die Ebbe alle Boote? An der Börse geht die "Zinsangst" um. Was heißt das eigentlich? Woher kommt die Sorge? Ein wichtiges Signal für steigende Zinsen ist die Rendite von US-Staatsanleihen. Diese "Bonds" werden wie Wertpapiere ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Monopoly im echten Leben erschienen in Hamburger Morgenpost am 06.03.2021, Länge 1049 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Monopoly im echten Leben
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 06.03.2021
Wörter: 1049
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Aktienmarkt , Aktionär , Börse , Unternehmensgewinn
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH