Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 06.03.2021 > Militärputsch Unterdrückung immer brutaler. Minde...
Logo Hamburger Morgenpost

Militärputsch Unterdrückung immer brutaler. Mindestens 50 Tote

Hamburger Morgenpost

VON CHRISTIAN BURMEISTER Rangun - Zehn Jahre lang haben die Menschen in Myanmar von der Freiheit gekostet - bis die Generäle sich Anfang Februar entschieden, die Demokratie mit Gewalt zu beenden. Inzwischen fließt in dem südostasiatischen Land täglich das Blut friedlicher Demonstranten. Die Welt schaut zu - auch die Bundesregierung tut wenig. Die Verzweiflung bei den oft jungen Demonstranten ist so groß, dass sie auch zu sonderbaren Tricks greifen. Um Militär und schwer bewaffnete Polizei davon abzuhalten, ihre Barrikaden zu überrennen, hängen sie Röcke über ihre Absperrungen. Viele abergläubische Soldaten fürchten sich, darunter durchzugehen. Sie glauben, Frauenkleider könnten Männern ihre "mystische ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Militärputsch Unterdrückung immer brutaler. Mindestens 50 Tote erschienen in Hamburger Morgenpost am 06.03.2021, Länge 502 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Militärputsch Unterdrückung immer brutaler. Mindestens 50 Tote
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 06.03.2021
Wörter: 502
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Menschenrechte , Militär , Demonstration , Handelssanktion
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH