Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 06.03.2021 > Die bizarre Welt des Fessel-PioniersQR-Code scanne...
Logo Hamburger Morgenpost

Die bizarre Welt des Fessel-PioniersQR-Code scannen und direkt zum PodcastJetzt überall, wo es Podcastsgibt: "Kiezmenschen"

Hamburger Morgenpost

VON WIEBKE BROMBERGUND MARIUS RÖER Manchmal hat er Kopfschmerzen oder Rücken. Furchtbar. Neulich quälten ihn Zahnschmerzen. Kaum auszuhalten. Wenn es allerdings ein gezielter Schlag mit dem Rohrstock ist, sagt Matthias Grimme nicht nein. Der 67-Jährige steht auf Schmerzen und darauf, anderen wehzutun. Der Mann mit der Glatze, den Tattoos und Ohrringen ist der deutsche Bondage-Pionier und in der Fetisch- und SM-Szene ein international bekannter Fessler und Autor. So ungewöhnlich sein Beruf, so ungewöhnlich auch sein Privatleben. Der St. Paulianer ist seit mehr als 30 Jahren glücklich verheiratet, hat seit 20 Jahren eine Freundin und nebenbei immer wieder Affären und "Spielgefährtinnen". Eine ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Die bizarre Welt des Fessel-PioniersQR-Code scannen und direkt zum PodcastJetzt überall, wo es Podcastsgibt: "Kiezmenschen" erschienen in Hamburger Morgenpost am 06.03.2021, Länge 1446 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Die bizarre Welt des Fessel-PioniersQR-Code scannen und direkt zum PodcastJetzt überall, wo es Podcastsgibt: "Kiezmenschen"
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 06.03.2021
Wörter: 1446
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Gesellschaft und soziales Leben , Medizin , Hamburg Leuchtfeuer GmbH
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH