Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 05.03.2021 > Interview Jan Philipp Reemtsma warnt nach Thomas D...
Logo Hamburger Morgenpost

Interview Jan Philipp Reemtsma warnt nach Thomas Drachs wiederholter Festnahme erneut vor seinem Peiniger

Hamburger Morgenpost

Er hat dieses Lösegeld offensichtlich nicht mehr, er muss weitere Verbrechen begehen. Jan Philipp Reemtsma Das Interview führte Bernhard Sprengel Der vor fast 25 Jahren entführte Hamburger Multimillionär, Literaturwissenschaftler und Soziologe Jan Philipp Reemtsma (68) sieht sich durch die erneute Verhaftung seines Peinigers Thomas Drach (60) bestätigt. Im Prozess um seine Entführung habe er 2001 als Nebenkläger Sicherungsverwahrung für Drach gefordert. Doch nach Verbüßung einer Haftstrafe von 14 Jahren und sechs Monaten war der Haupttäter 2013 freigekommen. Am 23. Februar dieses Jahres wurde er in Amsterdam erneut festgenommen. Ihm werden drei Raubüberfälle zur Last gelegt. Es droht ihm die Auslieferung nach Deutschland. ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Interview Jan Philipp Reemtsma warnt nach Thomas Drachs wiederholter Festnahme erneut vor seinem Peiniger erschienen in Hamburger Morgenpost am 05.03.2021, Länge 792 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Interview Jan Philipp Reemtsma warnt nach Thomas Drachs wiederholter Festnahme erneut vor seinem Peiniger
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 05.03.2021
Wörter: 792
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Geiselnahme , Extremismus , Interview , Reemtsma, Jan Philipp
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH