Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 04.03.2021 > Beitrag aus Zypern Orthodoxe wollen "satanische" V...
Logo Hamburger Morgenpost

Beitrag aus Zypern Orthodoxe wollen "satanische" Verse verbieten

Hamburger Morgenpost

VON VIOLA DENGLER Athen/Nikosia - "Der Teufel lässt die Puppen tanzen" - oder in diesem Fall die orthodoxe Kirche und Zyperns Politiker. "El Diablo" ("Der Teufel") heißt der zyprische ESC-Beitrag der Sängerin Elena Tsagrinou (27), um den derzeit ein heftiger Streit tobt. Die Kirche möchte den Song von der Bühne verbannen. Zyperns Präsident reagiert deutlich. Die griechische Sängerin Elena Tsagrinou räkelt sich im Musikvideo in einem hautengen Glitzer-Outfit am Boden, die Lippen provokativ lasziv geöffnet. Doch nicht ihre Erotik-Offensive sorgt für Wut und Ekel bei den strenggläubigen Christen, sondern ihre Textzeilen. Die 27-Jährige singt vom Teufel. Schlimmer noch: von ihrer Liebe ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Beitrag aus Zypern Orthodoxe wollen "satanische" Verse verbieten erschienen in Hamburger Morgenpost am 04.03.2021, Länge 417 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Beitrag aus Zypern Orthodoxe wollen "satanische" Verse verbieten
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 04.03.2021
Wörter: 417
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Musik , Kirche und Staat , Veranstaltung , Datenbank
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH