Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 03.03.2021 > Familie trauert 20 Jahre lang am falschen Grab...
Logo Hamburger Morgenpost

Familie trauert 20 Jahre lang am falschen Grab

Hamburger Morgenpost

VON ELISABETH SCHRÖDER Viele rote und orangefarbene Blumengestecke zieren das Urnengrabfeld auf dem Hauptfriedhof Altona. 20 Jahre lang trauerte Pascal H. mit seiner Mutter dort - überzeugt, dass hier sein Vater und seine Großeltern begraben liegen. Dann der Schock: Seine Angehörigen wurden gar nicht hier, sondern auf einem ganz anderen Friedhof beigesetzt! Wie konnte es dazu kommen? Der falsche Trauerort fällt erst Anfang dieses Jahres auf, als die Mutter von Pascal H. verstirbt. Er wendet sich an ein Bestattungsinstitut in Bahrenfeld, das Jahre zuvor auch die Beerdigung des Vaters und der Großeltern organisiert hat. Der Plan: Die Mutter soll ein anonymes ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Familie trauert 20 Jahre lang am falschen Grab erschienen in Hamburger Morgenpost am 03.03.2021, Länge 712 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Familie trauert 20 Jahre lang am falschen Grab
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 03.03.2021
Wörter: 712
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Dienstleistung , Bestattungswesen
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH