Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 26.02.2021 > Zu alt für die Party? BGH verhandelt Klage wegen a...
Logo Hamburger Morgenpost

Zu alt für die Party? BGH verhandelt Klage wegen angeblicher Diskriminierung

Hamburger Morgenpost

Karlsruhe/München - Es klingt wie ein Szenario aus längst vergangenen Tagen: Ein Mann möchte eine Party besuchen, wird jedoch vom Türsteher abgewiesen - womöglich weil er zu alt aussieht. Ein Münchner hat diese Schmach nicht hingenommen - und bis vor den BGH geklagt! Graue Haare im Stoppelbart, Lachfalten um die Augen: Sieht Nils Kratzer deswegen zu alt aus, um an einem Sommerabend beim "Isarrauschen" in München zu feiern? Ja, entschieden die Sicherheitsleute an der Einlasskontrolle - und verwehrten dem damals 44-Jährigen und zwei Begleitern (Ü30) den Zutritt. Nein, findet Kratzer - und sah sich diskriminiert. Er beruft sich auf das ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Zu alt für die Party? BGH verhandelt Klage wegen angeblicher Diskriminierung erschienen in Hamburger Morgenpost am 26.02.2021, Länge 469 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Zu alt für die Party? BGH verhandelt Klage wegen angeblicher Diskriminierung
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 26.02.2021
Wörter: 469
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Senior , Bevölkerung und Ausländer , Rechtsgebiet , Nachtleben
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH