Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 26.02.2021 > Hoffnung durch neuen Zeugen im Fall Hilal...
Logo Hamburger Morgenpost

Hoffnung durch neuen Zeugen im Fall Hilal

Hamburger Morgenpost

Hilal Ercan - der Name dürfte vielen in Hamburg ein Begriff oder wenigstens beiläufig bekannt sein. Genau wie das dazugehörige Gesicht: schwarze Haare, ein überaus freundliches Lächeln, treue Augen. Seit 22 Jahren ist die damals Zehnjährige verschwunden. Spurlos, wie es scheint. Niemand weiß, wo sie sich befindet. Doch nun könnte endlich wieder Bewegung in den Fall kommen: Ein neuer Zeuge hat sich bei der Familie Ercan gemeldet - der belastet mit seinen Aussagen einen alten Bekannten. 27. Januar 1999, Einkaufszentrum Elbgaustraße, Hamburg-Lurup: Hilal will sich mit zwei Mark Süßes holen, Kaugummis ihrer Lieblingsmarke - eine Belohnung für ihr gutes Halbjahreszeugnis, d ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Hoffnung durch neuen Zeugen im Fall Hilal erschienen in Hamburger Morgenpost am 26.02.2021, Länge 526 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Hoffnung durch neuen Zeugen im Fall Hilal
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 26.02.2021
Wörter: 526
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Mord , Bevölkerung und Ausländer , Grote, Andy (Politiker, SPD), Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH