Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 19.02.2021 > So funktioniert der Test für zu Hause...
Logo Hamburger Morgenpost

So funktioniert der Test für zu Hause

Hamburger Morgenpost

VON ANNALENA BARNICKEL Laut Plänen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) soll demnächst der Weg für den Einsatz von Laien-Selbsttests geebnet werden. Einer davon, der gerade in der Zulassung geprüft wird, kommt aus Hamburg. Die MOPO durfte ihn schon mal ausprobieren. Idiotensicher müsse er sein, der Corona-Schnelltest für zu Hause, sagt Thomas Wüstefeld, Leiter der "Sanagroup", zu der auch "Medsan" gehört, während er das Testkit auspackt. Darin befinden sich ein Teststreifen, ein Tupfer, ein Röhrchen sowie die Anleitung. Zurzeit darf nur qualifiziertes Personal die Schnelltests durchführen. Einige Experten stehen den Selbsttests für zu Hause auch kritisch gegenüber. Der Unterschied zu den bisherigen ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

So funktioniert der Test für zu Hause erschienen in Hamburger Morgenpost am 19.02.2021, Länge 409 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: So funktioniert der Test für zu Hause
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 19.02.2021
Wörter: 409
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Krankheit , Konferenztechnik , Zivilschutz , Pharmaforschung
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH