Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 19.02.2021 > Danke, Buttje!Vom Rasenkünstler zum rasenden Repor...
Logo Hamburger Morgenpost

Danke, Buttje!Vom Rasenkünstler zum rasenden Reporter

Hamburger Morgenpost

VON LARS ALBRECHT Heute ist ein ganzer besonderer Tag für die MOPO. Und ein besonders trauriger. Nach fast 37 Jahren geht unsere Sportreporter-Legende Rolf-Peter "Buttje" Rosenfeld (63) in den verdienten Ruhestand. Er wird vermisst werden. Sehr. Wenn mal wieder ein Kollege auf sein Alter oder seine Fertigkeiten am Computer anspielte, konterte Buttje stets cool: "Und? Wie viele Bundesliga-Spiele hast du so?" Dann herrschte Ruhe. Elf Erstliga-Einsätze hat der junge Rosenfeld in der Saison 1977/78 absolviert, insgesamt kamen 179 Zweitliga-Partien für den FC St. Pauli und den VfL Osnabrück hinzu. Deutlich mehr Spiele hat er aber als Journalist live im Stadion ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Danke, Buttje!Vom Rasenkünstler zum rasenden Reporter erschienen in Hamburger Morgenpost am 19.02.2021, Länge 508 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Danke, Buttje!Vom Rasenkünstler zum rasenden Reporter
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 19.02.2021
Wörter: 508
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Journalismus , Fußball , Manager-Führungskraft , Netzer, Günter
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH