Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 19.02.2021 > 15 Euro für den "kompletten Dienst"...
Logo Hamburger Morgenpost

15 Euro für den "kompletten Dienst"

Hamburger Morgenpost

Palma - Sie lehnen an Hauswänden, sitzen auf Klappstühlen, rauchen, unterhalten sich - alles im Freien, trotz Kälte und Nieselregen: Frauen, die ihre Körper verkaufen, um ihre Familien zu ernähren. Hier, in den Straßen von Palma de Mallorca, die wegen des Lockdowns leergefegt sind, warten sie auf Kundschaft. Die Corona-Not auf der Urlaubsinsel ist mittlerweile so groß, dass viele keine Alternative sehen. Medien und Hilfsorganisationen schlagen Alarm: Die Elendsprostitution auf Mallorca wächst. Es handelt sich demnach oft um alleinerziehende Mütter, die anschaffen gingen, weil sie im Zuge der Pandemie ihre Arbeit als Kellnerin oder Putzfrau verloren haben und verzweifelt seien. " ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

15 Euro für den "kompletten Dienst" erschienen in Hamburger Morgenpost am 19.02.2021, Länge 467 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: 15 Euro für den "kompletten Dienst"
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 19.02.2021
Wörter: 467
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Familie und Beruf , Frau , Krankheit , Prostitution
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH