Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 09.02.2021 > Schicksalswochenfür unsere Schulen...
Logo Hamburger Morgenpost

Schicksalswochenfür unsere Schulen

Hamburger Morgenpost

Berlin - Seit Wochen befindet sich ein Großteil der gut 8,3 Millionen Schüler im Homeschooling. Das Distanzlernen bringt viele Familien an die Grenzen, die Nerven liegen blank. Eltern verzweifeln und bangen um die Bildung ihrer Kinder. Eine neue Leitlinie des Bundesbildungsministeriums macht jetzt Hoffnung. Verkündet Kanzlerin Angela Merkel (CDU) schon am Mittwoch eine schrittweise Rückkehr zum Präsenzunterricht? Es ist verzwickt: Einerseits kann das Coronavirus in Schulen schnell weiter verbreitet werden. Andererseits leiden Kinder und ihre Familien im Homeschooling. Eine neue Leitlinie des Bundesbildungsministeriums unter Anja Karliczek (CDU), für die 40 internationale Studien zum Effekt von Hygienemaßnahmen in Schulen ausgewertet ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Schicksalswochenfür unsere Schulen erschienen in Hamburger Morgenpost am 09.02.2021, Länge 573 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Schicksalswochenfür unsere Schulen
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 09.02.2021
Wörter: 573
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Krankheit , Schule , Zivilschutz , Schulpolitik
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH