Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 09.02.2021 > Österreichs Rasierklingen-RittUnd nach dem Lockdow...
Logo Hamburger Morgenpost

Österreichs Rasierklingen-RittUnd nach dem Lockdown?Lockdown-Pingpong in Italien

Hamburger Morgenpost

Wien - Während in Deutschland die Diskussion um einen Ausstieg aus dem Lockdown langsam Fahrt aufnimmt, hat Österreich selbigen bereits vollzogen. Seit gestern haben Läden, Friseure und Schulen wieder auf. Gleichzeitig hat das Land einen neuen Hotspot: ausgerechnet Tirol, wo auch die einstige Corona-Hochburg Ischgl liegt. Weitreichende Lockerungen trotz bereits bekannter Mutations-Dynamik? Vor diesem Dilemma stand die Regierung in Wien in den letzten Tagen. Denn: Der Lockdown-Exit war bereits angekündigt - und daran sollte auch der Ausbruch der Südafrika-Mutation im Bundesland Tirol (MOPO berichtete) nichts ändern. Stattdessen wählte Kanzler Kurz eine Art Mittelweg: Der Shutdown wurde aufgehoben - und gleichzeitig ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Österreichs Rasierklingen-RittUnd nach dem Lockdown?Lockdown-Pingpong in Italien erschienen in Hamburger Morgenpost am 09.02.2021, Länge 1116 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Österreichs Rasierklingen-RittUnd nach dem Lockdown?Lockdown-Pingpong in Italien
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 09.02.2021
Wörter: 1116
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Krankheit , Zivilschutz , Österreich , Italien
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH