Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 08.02.2021 > Ein bisschen Liebe für das Lege-Huhn...
Logo Hamburger Morgenpost

Ein bisschen Liebe für das Lege-Huhn

Hamburger Morgenpost

Hühner sind neugierig, werden schnell zutraulich, einige lassen sich sogar gerne auf den Arm nehmen. Dani Bartels VON STEPHANIE LAMPRECHT Wenn Dani Bartels (47) aus Bergstedt über ihre Hühner spricht, dann klingt das so: "Die Gartenarbeit dauert doppelt so lange, macht aber fünfmal so viel Spaß." Für den Verein "Rettet das Huhn" suchen sie und ihr Mann nun Gartenbesitzer in und um Hamburg, die ausgedienten Legehennen einen schönen Lebensabend bereiten wollen. In regelmäßigen Abständen holt der Verein Legehennen von Landwirten ab, um die Vögel vor der Schlachtung zu retten. Im April ist es wieder so weit: 800 Hennen müssen dann ein ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Ein bisschen Liebe für das Lege-Huhn erschienen in Hamburger Morgenpost am 08.02.2021, Länge 470 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Ein bisschen Liebe für das Lege-Huhn
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 08.02.2021
Wörter: 470
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Tier , Agrarwirtschaft , Verein , Krankheit
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH