Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 04.02.2021 > Die Pannen-Präsidentin und ihr Impfchaos...
Logo Hamburger Morgenpost

Die Pannen-Präsidentin und ihr Impfchaos

Hamburger Morgenpost

Brüssel - Für Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) läuft es bescheiden. Die EU hinkt beim Impfen hinterher, der Streit mit Hersteller AstraZeneca zehrt. Und dann ist da noch die Pannen-Kommunikation zu vermeintlichen Ausfuhrkontrollen an der irisch-nordirischen Grenze im ehemaligen Bürgerkriegsgebiet. Doch anstatt die eigenen Fehler bei der Wurzel zu packen, macht von der Leyen zunehmend eine schlechte Figur, leugnet und schiebt Untergebenen die Schuld in die Schuhe. Finnlands Ex-Regierungschef Alexander Stubb machte seinem Ärger über den Kommunikationsstil der Präsidentin bei Twitter Luft - und das mit deutlichen Worten: "Regel Nummer eins für jede Führungskraft", holte Stubb aus: "Wenn deine ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Die Pannen-Präsidentin und ihr Impfchaos erschienen in Hamburger Morgenpost am 04.02.2021, Länge 557 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Die Pannen-Präsidentin und ihr Impfchaos
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 04.02.2021
Wörter: 557
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Medizin , Unternehmensführung , Innenpolitik und Staat , Zivilschutz
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH