Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 29.01.2021 > Kampf den breitbeinigen Machos...
Logo Hamburger Morgenpost

Kampf den breitbeinigen Machos

Hamburger Morgenpost

Berlin - Zwei deutsche Studentinnen machen Mode gegen Männer, die sich im öffentlichen Raum breitmachen. Ihnen geht es aber um mehr als nur schlechtes Benehmen in der U-Bahn. Viele Frauen kennen das: Sie sitzen in der U-Bahn oder im Bus, die Beine beisammen oder übereinandergeschlagen. Das männliche Gegenüber oder der Sitznachbar jedoch fläzt sich hin, macht die Beine breit und nimmt mehr Platz ein als nötig. Das Phänomen hat seit einigen Jahren einen globalen Namen: "Manspreading". Gegen dieses "Ausbreiten des Mannes" in Bus und Bahn gab es in Städten wie New York, Madrid und Wien schon Kampagnen. In Berlin klärten ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Kampf den breitbeinigen Machos erschienen in Hamburger Morgenpost am 29.01.2021, Länge 555 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Kampf den breitbeinigen Machos
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 29.01.2021
Wörter: 555
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Frau , Mode , Transport und Verkehr , Bekleidung
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH