Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 28.01.2021 > Lurup Vor 22 Jahren verschwand die kleine Hilal sp...
Logo Hamburger Morgenpost

Lurup Vor 22 Jahren verschwand die kleine Hilal spurlos. Abbas Ercan sucht nach dem Mörder seiner Schwester

Hamburger Morgenpost

VON OLAF WUNDER Hilal. Fünf Buchstaben nur, aber jeder Hamburger hat sofort das Bild des hübschen, dunkelhaarigen zehnjährigen Mädchens mit dem entwaffnenden Lächeln vor Augen. Vor 22 Jahren verschwand sie, nachdem sie sich im Supermarkt ein Päckchen "Hubba Bubba"-Kaugummi Geschmacksrichtung Cola gekauft hatte. Für eine Mark. Gestern früh hat ihr Bruder am Ort des Verschwindens, dem Luruper Einkaufszentrum Elbgaupassage, Blumen niedergelegt. Kerzen angezündet und sich direkt an den Mörder gewandt - denn daran, dass Hilal noch lebt, glaubt niemand mehr, auch nicht die Familie. Abbas Ercan (34) hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, den Fall zu lösen. Wenn schon nicht die ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Lurup Vor 22 Jahren verschwand die kleine Hilal spurlos. Abbas Ercan sucht nach dem Mörder seiner Schwester erschienen in Hamburger Morgenpost am 28.01.2021, Länge 590 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Lurup Vor 22 Jahren verschwand die kleine Hilal spurlos. Abbas Ercan sucht nach dem Mörder seiner Schwester
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 28.01.2021
Wörter: 590
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Mord
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH