Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 26.01.2021 > Großer Ärger ums Impfen bei DRK und Feuerwehr...
Logo Hamburger Morgenpost

Großer Ärger ums Impfen bei DRK und Feuerwehr

Hamburger Morgenpost

VON DANIEL GÖZÜBÜYÜK, FREDERIK MITTENDORFF UND RÜDIGER GÄRTNER Es brodelt. Und zwar gewaltig. Sowohl bei der Feuerwehr als auch beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Harburg. Es geht ums Impfen und darum, wer eigentlich das Recht auf eine frühzeitige Impfdosis hat. Dass Feuerwehrmänner und Rettungskräfte dazugehören, die Tag und Nacht an der Front stehen, nicht auf Abstand gehen können, wenn es darum geht, andere Menschen zu retten - das ist klar. Dagegen wird niemand was haben. Aber Führungskräfte, die nur im Büro sitzen? Und deren Frauen? Und ihre Kinder? Fall Nummer eins: das Deutsche Rote Kreuz in Harburg. Hier sind es ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Großer Ärger ums Impfen bei DRK und Feuerwehr erschienen in Hamburger Morgenpost am 26.01.2021, Länge 857 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Großer Ärger ums Impfen bei DRK und Feuerwehr
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 26.01.2021
Wörter: 857
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Soziale Hilfsorganisation , Krankheit , Personalwesen , Brandschutz
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH