Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 26.01.2021 > Corona-Krawalle in Holland...
Logo Hamburger Morgenpost

Corona-Krawalle in Holland

Hamburger Morgenpost

Amsterdam - Glasscherben, Steine, ausgebrannte Autos: Gegner der Corona-Maßnahmen haben am späten Sonntagabend in den Niederlanden demonstriert und randaliert. In vielen Städten hinterließen sie ein Bild der Verwüstung, Politiker und Bürger sind entsetzt. Und die Polizei befürchtet: Das ist erst der Anfang. "Das ist absolut unzulässig, das hat nichts zu tun mit Protesten, sondern ist kriminelle Gewalt." Ministerpräsident Mark Rutte fand gestern drastische Worte für das, was seine Landsleute am Sonntag angerichtet hatten. Zu Hunderten zogen sie marodierend durch mehrere Städte, zündeten Autos an, errichteten Barrikaden und steckten sie in Brand, warfen Steine und Feuerwerk, demolierten Gebäude. Die Polizei ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Corona-Krawalle in Holland erschienen in Hamburger Morgenpost am 26.01.2021, Länge 447 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Corona-Krawalle in Holland
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 26.01.2021
Wörter: 447
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Polizei , Krankheit , Jugendkriminalität , Innere Sicherheit
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH