Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 23.01.2021 > Mobilität Senator stellt Bilanz für 2020 vor - es ...
Logo Hamburger Morgenpost

Mobilität Senator stellt Bilanz für 2020 vor - es gibt auch Kritik

Hamburger Morgenpost

"Hamburg wird Fahrradstadt", so steht es im rot-grünen Koalitionsvertrag. Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) hat am Freitag die Bilanz für Hamburgs Radweg-Ausbau 2020 vorgestellt. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren hat die Stadt einen echten Turbo eingelegt. Und auch für die Zukunft gibt es große Pläne. Die wichtigsten Fragen und Antworten. - Welche Pläne hat Hamburg für den Radverkehr? Bis 2030 soll der Anteil des Radverkehrs in Hamburg von 25 auf 30 Prozent steigen. Dazu soll das Bau- und Sanierungsvolumen schrittweise mindestens auf 60 bis 80 Kilometer pro Jahr verdoppelt werden. Mittelfristig soll das Bauvolumen auf 100 Kilometer pro Jahr steigen. ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Mobilität Senator stellt Bilanz für 2020 vor - es gibt auch Kritik erschienen in Hamburger Morgenpost am 23.01.2021, Länge 908 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Mobilität Senator stellt Bilanz für 2020 vor - es gibt auch Kritik
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 23.01.2021
Wörter: 908
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Verkehrspolitik , Bauen und Wohnen , Radfahrer , Stadtverkehr
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH