Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 23.01.2021 > Am Wasser entlang in die GartenstadtHamburg neu en...
Logo Hamburger Morgenpost

Am Wasser entlang in die GartenstadtHamburg neu entdeckenTeil 24:Alsterdorf

Hamburger Morgenpost

VON ANKE GEFFERS Villen mit Bootssteg auf der einen Seite der Alster, Kleingärten mit Wasserzugang auf der anderen. In Alsterdorf liegen hochherrschaftliche Anwesen und bescheidene Besitztümer dicht beieinander. Sehr sympathisch! Ein Eindruck, der sich durch das gesamte Stadtviertel zieht. Die Idee der Gartenstädte kam um 1900 in England auf. Häuser mit Gärten zur Selbstversorgung, bezahlbares Eigentum für alle. Die Alsterdorfer Gartenstadt ist komplett erhalten und steht unter Milieuschutz. Backsteinhäuser bilden zwischen Aurikel- und Rotdornstieg eine harmonische Einheit. Ein Dorf mitten in der Stadt. Eine der Anwohnerinnen ist Susanne Plaß. "Mein Großvater Kurt Plaß hat die Siedlung in den 1930er Jahren nach ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Am Wasser entlang in die GartenstadtHamburg neu entdeckenTeil 24:Alsterdorf erschienen in Hamburger Morgenpost am 23.01.2021, Länge 556 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Am Wasser entlang in die GartenstadtHamburg neu entdeckenTeil 24:Alsterdorf
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 23.01.2021
Wörter: 556
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Städtebau , Tourismus , Stadt
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH