Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 19.01.2021 > Helgoland Das Erlebnis-Zentrum "Bluehouse" soll zu...
Logo Hamburger Morgenpost

Helgoland Das Erlebnis-Zentrum "Bluehouse" soll zum Touri-Magnet für die Insel werden

Hamburger Morgenpost

Die Vorfreude der Helgoländer und unserer Gäste auf die Eröffnung des "Bluehouse" ist riesig. Bürgermeister Jörg Singer Ein neuer Tourismus-Magnet entsteht jetzt auf der Nordseeinsel Helgoland. Nachdem das alte Aquarium der Insel abgerissen wurde, soll das "Bluehouse" als interaktive und multimediale Erlebnis-Ausstellung gebaut werden, in der spannende Einblicke in die Unterwasserwelt warten. Im zweiten Halbjahr dieses Jahres solle das bereits seit Ende 2014 geschlossene ehemalige Aquarium auf der Hochseeinsel abgerissen werden, sagte Projekt-Koordinator Matthias Strasser vom Alfred-Wegener-Institut (AWI) in Bremerhaven. An dieser Stelle werde das 14 Millionen Euro teure Projekt "Bluehouse" gebaut, das Ende 2022, spätestens aber im Frühjahr 2023 eröffnet ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Helgoland Das Erlebnis-Zentrum "Bluehouse" soll zum Touri-Magnet für die Insel werden erschienen in Hamburger Morgenpost am 19.01.2021, Länge 474 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Helgoland Das Erlebnis-Zentrum "Bluehouse" soll zum Touri-Magnet für die Insel werden
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 19.01.2021
Wörter: 474
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Ausstellung , Städtebau , Naturwissenschaft und Technik , Tourismus
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH