Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 11.01.2021 > Unser Leben auf der Straße...
Logo Hamburger Morgenpost

Unser Leben auf der Straße

Hamburger Morgenpost

VON NICOLA DAUMANN Es schneit, die Temperaturen fallen, es ist Winter. Die meisten Hamburger können Schneeregen durch die Fenster von geheizten Wohnungen betrachten. Doch etwa 2000 Menschen leben auf den Straßen Hamburgs, fünf von ihnen sind seit Silvester gestorben. Die MOPO war bei einer Mahlzeiten-Verteilung der "Bergedorfer Engel" Anfang Januar dabei. Es ist Sonntag, 11.30 Uhr, vor der "Penny"-Filiale auf der Reeperbahn. Die Luft ist klar, der Himmel blau. Es sind nur ein paar Grad über null. Da freut sich jeder, der eine warme Winterjacke hat. Von den Menschen, die hier in langen Schlangen geduldig in der Kälte warten, haben ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Unser Leben auf der Straße erschienen in Hamburger Morgenpost am 11.01.2021, Länge 701 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Unser Leben auf der Straße
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 11.01.2021
Wörter: 701
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Soziale Hilfsorganisation , Armut
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH