Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 11.01.2021 > Distanzunterricht wird "tiefe Spuren hinterlassen"...
Logo Hamburger Morgenpost

Distanzunterricht wird "tiefe Spuren hinterlassen"

Hamburger Morgenpost

VON ANN-CHRISTIN BUSCH Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) sieht die Aufhebung der Präsenzpflicht an Schulen mit Sorge. Der Wegfall des normalen Unterrichts werde bei den Kindern und Jugendlichen tiefe Spuren hinterlassen. Das Lernen zu Hause sei kein vollwertiger Ersatz. Trotz aller Bemühungen beim sogenannten Distanzunterricht hat nach Einschätzung von Hamburgs Schulsenator Ties Rabe das Lernen im Corona-Lockdown nicht die übliche Qualität. "Ich habe von Anfang an gesagt, dass dieses System von den Schulen und den Lehrern sehr, sehr viel verlangt", sagte Rabe. Er fügte hinzu: "Das gilt insbesondere, wenn man wirklich den Anspruch hätte, dass zu Hause Eins-zu-eins-Unterricht wie in der ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Distanzunterricht wird "tiefe Spuren hinterlassen" erschienen in Hamburger Morgenpost am 11.01.2021, Länge 639 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Distanzunterricht wird "tiefe Spuren hinterlassen"
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 11.01.2021
Wörter: 639
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Lehrmittel , Krankheit , Familie und Partnerschaft , Schule
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH