Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 08.01.2021 > USA Erkenntnisse über den Mob, der das Kapitol in ...
Logo Hamburger Morgenpost

USA Erkenntnisse über den Mob, der das Kapitol in Washington stürmte

Hamburger Morgenpost

VON VIOLA DENGLER "Sieg Heil"-Gebrüll, tätowierte rechte Symbole, ein Pulli mit "Camp Auschwitz"-Aufdruck: Bei den Trump-Anhängern, die in Washington das Kapitol stürmten, handelte es sich nicht um aufgeregte Konservative. Und schon gar nicht um Mitglieder der Antifa oder der "Black Lives Matter"-Bewegung. Hier randalierten vor allem Rechtsextreme und QAnons. Trump-Anhänger belagerten und stürmten das Kapitol. Es herrschten Chaos, Gewalt und Anarchie, eine Frau wurde bei den Krawallen erschossen, drei weitere starben im Umfeld des Kapitols nach medizinischen Zwischenfällen. Doch anders als von einem Fox-News-Moderator und von Twitter-Usern verbreitet, steckt nicht die Antifa hinter dem Exzess, sondern Mitglieder der rechten Szene. Der ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

USA Erkenntnisse über den Mob, der das Kapitol in Washington stürmte erschienen in Hamburger Morgenpost am 08.01.2021, Länge 608 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: USA Erkenntnisse über den Mob, der das Kapitol in Washington stürmte
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 08.01.2021
Wörter: 608
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Innenpolitik und Staat , Extremismus , Trump, Donald, USA
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH