Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 07.01.2021 > Schulen zu, aber Büros geöffnet?...
Logo Hamburger Morgenpost

Schulen zu, aber Büros geöffnet?

Hamburger Morgenpost

Berlin. - Die Verlängerung des Corona-Lockdowns ruft ein geteiltes Echo hervor. Während Finanzminister Olaf Scholz (SPD) beruhigt, finanziell sei dies noch lange durchzuhalten, warnen andere. Kritik zielt vor allem auf die Einschränkung des Bewegungsradius und das Fehlen einer verbindlichen Richtlinie für Arbeiten im Homeoffice. Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz hat dazu aufgerufen, derzeit so weit wie möglich zu Hause zu arbeiten. "Angesichts der aktuellen Infektionslage ist es weiterhin nötig, auch im beruflichen Alltag möglichst Kontakte zu reduzieren", so der FDP-Politiker. "Deswegen appelliere ich noch einmal an alle: Wenn Homeoffice möglich ist, dann sollte Home of fice auch umgesetzt werden." Die Grünen sehen hier ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Schulen zu, aber Büros geöffnet? erschienen in Hamburger Morgenpost am 07.01.2021, Länge 435 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Schulen zu, aber Büros geöffnet?
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 07.01.2021
Wörter: 435
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Digitalisierte Arbeitswelt , Krankheit , Büroorganisation , Arbeitsrecht
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH