Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 05.01.2021 > Vier Jahre Haft für tödliche Unfallflucht...
Logo Hamburger Morgenpost

Vier Jahre Haft für tödliche Unfallflucht

Hamburger Morgenpost

Heilbronn - Ein Autofahrer rast in eine Gruppe junger Menschen und flieht. Zurück bleiben ein toter junger Mann, Verletzte und verstörte Hinterbliebene. Keine Absicht, sagt der Fahrer. Gestern wurde er verurteilt. Es sind nur wenige Dutzend Meter, die sie auf der Landstraße gehen müssen. Zu weit für die vier jungen Menschen, die im baden-württembergischen Sachsenheim nachts auf dem Weg nach Hause sind. Hintereinander gehen sie am Straßenrand und glauben, das Licht der Handy-Taschenlampe reiche aus, um nicht übersehen zu werden. Ein tödlicher Irrtum: Ein Autofahrer erwischt die Gruppe im Mai 2019 - und fährt davon. Das Landgericht Heilbronn warf ihm ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Vier Jahre Haft für tödliche Unfallflucht erschienen in Hamburger Morgenpost am 05.01.2021, Länge 401 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Vier Jahre Haft für tödliche Unfallflucht
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 05.01.2021
Wörter: 401
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Verkehrssünder , Kriminalität , Prozess , Verkehrsunfall
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH