Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 05.01.2021 > Feuerwehrmann muss sein eigenes Haus löschen...
Logo Hamburger Morgenpost

Feuerwehrmann muss sein eigenes Haus löschen

Hamburger Morgenpost

VON ANN-CHRISTIN BUSCH Sie stehen vor dem Nichts: Markus Ebert (45) und seine Partnerin Rabea Zimmermann (44) haben in der Neujahrsnacht durch einen Brand ihr Zuhause verloren. Ebert ist Kamerad bei der Freiwilligen Feuerwehr in Bönebüttel-Husberg (Kreis Plön). Als Silvester sein Melder losgeht, ahnt er noch nicht, dass er gleich sein eigenes Haus löschen wird. Gegen 1.25 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr zu einem Brand in der Straße Bönebütteler Damm gerufen. Ein Carport stand in Flammen. Markus Ebert und Rabea Zimmermann waren in der Silvesternacht bei Freunden, als der Melder losging. Sofort brach Ebert zur Feuerwache auf. Während Ebert sich umzog ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Feuerwehrmann muss sein eigenes Haus löschen erschienen in Hamburger Morgenpost am 05.01.2021, Länge 553 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Feuerwehrmann muss sein eigenes Haus löschen
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 05.01.2021
Wörter: 553
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Katastrophe , Brandschutz , Sicherheitsdienste , Berlin
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH