Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 04.01.2021 > Entlassungen drohen: Bei Airbus geht die Angst um...
Logo Hamburger Morgenpost

Entlassungen drohen: Bei Airbus geht die Angst um

Hamburger Morgenpost

VON MARKUS KLEMM Fluggesellschaften sind von der Corona-Krise besonders stark betroffen. Viele Maschinen stehen am Boden. Das hat auch Folgen für den Flugzeugbauer Airbus - und die Metropolregion Hamburg als weltweit drittgrößten Standort der zivilen Luftfahrtindustrie. Vor Monaten wurde bekannt, dass viele Jobs im Unternehmen wegfallen werden. Ab April könnte es nun zu betriebsbedingten Kündigungen kommen, wie der Deutschland-Chef von Airbus einräumt. Nach dem härtesten Jahr in der Firmengeschichte blickt der Deutschland-Chef der Airbus Zivil-Flugzeugsparte, André Walter, angespannt auf 2021. Niemand wisse, wie sich der Markt entwickle, sagte der Geschäftsführer der Airbus Operations GmbH. Alles hänge von der weiteren Entwicklung der ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Entlassungen drohen: Bei Airbus geht die Angst um erschienen in Hamburger Morgenpost am 04.01.2021, Länge 630 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Entlassungen drohen: Bei Airbus geht die Angst um
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 04.01.2021
Wörter: 630
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Industrie , Flugzeug , Krankheit , Branchenanalyse
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH