Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 04.06.2013 > Kita-Drama Fünfjähriger stürzt aus 3. Stock Kiel K...
Logo Hamburger Morgenpost

Kita-Drama Fünfjähriger stürzt aus 3. Stock Kiel Kind überlebt Zehn-Meter-Fall schwer verletzt. Wie konnte er das Fenster öffnen?

Hamburger Morgenpost vom 04.06.2013 / Hamburg

Dramatischer Unfall in einer Kieler Kindertagesstätte: Ein kleiner Junge (5) ist gestern aus einem Fenster in der dritten Etage gefallen und rund zehn Meter tief gestürzt! Wie durch ein Wunder überlebte er den Sturz, kam aber mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Es ist 11.30 Uhr, als das Unglück passiert. Der Junge prallt auf dem Gehweg auf und fügt sich schwere Verletzungen zu, bleibt aber bei Bewusstsein. "Das Kind muss 20 Schutzengel gehabt haben", sagt Kita-Leiter Sven Vey. Der Junge hatte mit einem weiteren Kindergartenkind (6) in der Turnhalle der Kita gebastelt. "Die Fenster standen auf Kipp", sagt Paul Herholz, P ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Kita-Drama Fünfjähriger stürzt aus 3. Stock Kiel Kind überlebt Zehn-Meter-Fall schwer verletzt. Wie konnte er das Fenster öffnen? erschienen in Hamburger Morgenpost am 04.06.2013, Länge 241 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Kita-Drama Fünfjähriger stürzt aus 3. Stock Kiel Kind überlebt Zehn-Meter-Fall schwer verletzt. Wie konnte er das Fenster öffnen?
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Ressort: Hamburg
Datum: 04.06.2013
Wörter: 241
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Kind , Unfall , Kindergarten
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH