Pressearchiv > Allgemeine Zeitung Mainz > 03.04.2021 > Erst Rasenmäher, dann Delikatesse...
Logo Allgemeine Zeitung Mainz

Erst Rasenmäher, dann Delikatesse

Allgemeine Zeitung Mainz vom 03.04.2021 / Region

RHEINDIEBACH. Ziege als Gourmet-Menü: Zicklein auf dem Teller hat an Ostern durchaus Tradition. Als Arme-Leute-Essen wurde das Tier lange verschmäht, aber das fettarme Ziegenfleisch erlebt allmählich ein Comeback. Das Viertäler-Gebiet ist Vorreiter. Ziegen gehören im Welterbetal inzwischen zur gewohnten Optik. Warum Köche die "Hottentotten-Ziege" schätzen? Diese Zeitung traf den Bacharacher Gastronomen Andreas Stüber und seine Schwester, die Mizi-Gründerin Ursula Maurer aus Oberdiebach. Die Abkürzung steht dabei für eine Vermarktungsinitiative rund um die Mittelrheinziege. Idyllisch grasen zwei junge Ziegenböcke vor Burg-Kulisse. "Rund 80 Ziegen leben im Viertäler-Gebiet", überschlägt Ursula Maurer. Überwiegend sind Burenziegen im Einsatz. Ihr Job ist schnell skizziert: An ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Erst Rasenmäher, dann Delikatesse erschienen in Allgemeine Zeitung Mainz am 03.04.2021, Länge 607 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Erst Rasenmäher, dann Delikatesse
Quelle: Allgemeine Zeitung Mainz Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 03.04.2021
Wörter: 607
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Gesellschaft und soziales Leben , Lebensmittel , Gastronomie , Kochen
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlagsgruppe Rhein Main