Pressearchiv > Allgemeine Zeitung Mainz > 20.03.2021 > Alles frei erfunden?...
Logo Allgemeine Zeitung Mainz

Alles frei erfunden?

Allgemeine Zeitung Mainz vom 20.03.2021 / Region

KIRN. Nachdem sich auf der Online-Petitionsplattform "openPetition" bis zum Freitagnachmittag knapp 4200 Menschen für eine Duldung zweier in Kirn lebender Äthiopier ausgesprochen hatten, äußerte sich nun die Kreisverwaltung in einer ausführlichen Stellungnahme. Der Hintergrund: Dem in Kirn lebenden Vater Bekele Kuma Guta und seiner Tochter Fiker droht die Abschiebung. Daraufhin hatte die Schülervertretung des Gymnasiums in Kirn die Petition gegründet, die sich an die Ausländerbehörde der Kreisverwaltung Bad Kreuznach richten soll. Auch Unterstützungsschreiben für die kleine Familie sind offenbar bei der Landrätin eingegangen. Urlaubsreise nach Deutschland vorgetäuscht "Der Vater kam gemeinsam mit seiner Tochter, getarnt als Geschäftsmann, mithilfe eines französischen 12-Tage-Schengen-Visums ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Alles frei erfunden? erschienen in Allgemeine Zeitung Mainz am 20.03.2021, Länge 424 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Alles frei erfunden?
Quelle: Allgemeine Zeitung Mainz Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 20.03.2021
Wörter: 424
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Asyl , Kriminalität und Recht , Öffentliche Verwaltung , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlagsgruppe Rhein Main