Süchtig nach dem Internet Interview

Allgemeine Zeitung Mainz vom 16.12.2017 / Politik

KELKHEIM. Geschnatter auf Whatsapp oder Facebook, virtuelle Schwertkämpfe fechten oder schnell mal ein Shirt bestellen. An sich harmlose Aktivitäten können sich zu einer ausgewachsenen Sucht entwickeln. Diese kann sogar dazu führen, dass eine stationäre Behandlung notwendig wird. Die Stationäre Jugendhilfe Eppenhain (Main-Taunus-Kreis) betreut solche Fälle. Ihr Leiter Robert Frank erzählt im Gespräch mit dieser Zeitung, wie Eltern erkennen, dass Kinder ein Problem haben - und was sich dagegen tun lässt. Herr Frank, wie viele junge Menschen mit Online-Sucht-Problemen betreuen Sie aktuell in der Jugendhilfe Eppenhain? Im Moment sind es drei Jugendliche. Die Zahl bewegt sich kontinuierlich auf dem Niveau. Wobei ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Süchtig nach dem Internet Interview
Quelle: Allgemeine Zeitung Mainz Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 16.12.2017
Wörter: 1229
Preis: 2,14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlagsgruppe Rhein Main

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING