Nikolaus absetzen?

Allgemeine Zeitung Mainz vom 16.12.2017 / Wirtschaft

BERLIN (mar). Wenn der Nikolaus zwei Mal klingelt, in die gute Stube tritt - auf der Schulter einen schweren Sack - und fragt: "Sind die Kinder auch artig gewesen?" - dann ist das auch eine Arbeitsleistung. Schließlich musste er sich ein Gewand besorgen, wertvolle Zeit einplanen, unter dem weißen Bart mächtig schwitzen. Wenn gerade kein Onkel zur Verfügung steht, der es kostenlos macht, lassen sich manche Eltern den Besuch des Nikolauses auch etwas kosten. Doch leider lässt sich die haushaltsnahe Dienstleistung eines professionellen, bestellten Nikolauses nicht wie etwa die Leistung einer Putzfrau oder eines Handwerkers steuerlich absetzen. Bis zu ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Nikolaus absetzen?
Quelle: Allgemeine Zeitung Mainz Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 16.12.2017
Wörter: 207
Preis: 2,14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlagsgruppe Rhein Main

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING