"Bizarre Zustände" im Rathaus

Allgemeine Zeitung Mainz vom 16.12.2017 / Lokales

KASTEL / AMÖNEBURG. (zel). Kritik hat die Stadtverordnetenfraktion von Linken/Piraten am Informationsfluss wegen der Pläne für eine private Müllverbrennungsanlage am Unteren Zwerchweg in der Kasteler Gemarkung geübt. Im Umweltausschuss habe Stadtrat Oliver Franz (CDU) als zuständiger Dezernent für die Entsorgungsbetriebe (ELW) keine Auskunft gegeben. Im Planungs-und Bauausschuss hätten Linke/Piraten ebenfalls keine Antwort erhalten. Es herrschten bizarre Zustände im Rathaus, heißt es in einer Erklärung der Stadtverordneten Aglaja Beyes. Die stadteigene Gesellschaft MBA, als Tochtergesellschaft der Entsorgungsbetriebe schreibe eine auf Müllverbrennung zugeschnittenen Auftrag für die Hausmüllbehandlung aus, die Entsorgungsfirma Gurdulic und Knettenbrech plane offenbar schon im Detail: Da sei es nicht ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: "Bizarre Zustände" im Rathaus
Quelle: Allgemeine Zeitung Mainz Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 16.12.2017
Wörter: 241
Preis: 2,14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlagsgruppe Rhein Main

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING