"Uns droht großes Unheil"

Allgemeine Zeitung Mainz vom 12.10.2017 / Politik

STUTTGART. Der Stuttgarter Unternehmer Götz W. Werner setzt sich seit mehr als zehn Jahren für das bedingungslose Grundeinkommen (BGE) ein. Werner schlägt 1000 Euro für jeden und den Wechsel von der Einkommen- zur Konsumsteuer vor. Im Interview erklärt der Drogeriemarkt-Gründer, warum wir aus seiner Sicht ein BGE brauchen. Herr Werner, warum brauchen wir in Deutschland ein bedingungsloses Grundeinkommen? Warum braucht der Mensch ein Einkommen? Um zu Leben! Schiller hat quasi den Gencode für das Grundeinkommen geliefert. Er schrieb: "Ein Mensch ist noch nicht viel, wenn er warm wohnt und satt zu Essen hat. Aber er muss warm wohnen und satt ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Sozialleistung, staatliche, Arbeitsmarkt, Unternehmer, Sozialpolitik
Beitrag: "Uns droht großes Unheil"
Quelle: Allgemeine Zeitung Mainz Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 12.10.2017
Wörter: 862
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlagsgruppe Rhein Main

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING