Speziallinse korrigiert 40 Dioptrien

Allgemeine Zeitung Mainz vom 30.03.2017 / Lokales

MAINZ. Operationen, bei denen künstliche Linsen eingesetzt werden, sind auch an der Augenklinik der Unimedizin Routineeingriffe. Erstmals wurde aber nun erfolgreich eine Linse implantiert, die bei einem 76-jährigen Darmstädter eine Hornhautverkrümmung von 40 Dioptrien korrigiert. Weltrekord. Wir sprachen mit dem erfolgreichen Operateur, dem Chef des Spezialbereichs Refraktive Chirurgie der Augenklinik, Privatdozent Dr. Urs Voßmerbäumer. Herr Dr. Voßmerbäumer, wie kam es zu dieser extremen Verkrümmung? In diesem Fall hatte sich nach einer Hornhauttransplantation durch das Einnähen und die Narbenbildung diese sehr große Unregelmäßigkeit ergeben. Es ist ein bekanntes Risiko, dass Patienten nach vollschichtigen Hornhautübertragungen trotz klarer Transplantate kein nutzbares Bild auf ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Krankheit, HumanOptics AG, Medizintechnik, Medizinische Dienste
Beitrag: Speziallinse korrigiert 40 Dioptrien
Quelle: Allgemeine Zeitung Mainz Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 30.03.2017
Wörter: 623
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlagsgruppe Rhein Main

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING